Von keinem „Nicht-Jazzer“ sind so viele Titel in das American Songbook eingegangen, um von dort auch Einzug in den Jazz zu halten.

Richard Rodgers (1902 - 1979) war der erfolgreichste Komponist aller Zeiten, wenn man die Zahl von Oscars, Grammys und sonstigen Auszeichnungen zum Maßstab nimmt. Musicals wie „Oklahoma“, „The Sound Of Music“ und „Pal Joey“ sind unlösbar mit der Geschichte des Broadway und Hollywoods verbunden.

Die Geschichte von Chet Baker ist ohne den Rodgers-Titel „My Funny Valentine“ nicht denkbar. Oscar Peterson begann jahrelang seine Konzerte mit dem Titel „Falling In Love With Love“.

Die meisten Titel stammen aus der Zeit der fruchtbaren Zusammenarbeit mit dem Texter Lorenz Hart. Diese sind auch das Herzstück des Richard Rodgers Projektes – wie „The Lady Is A Tramp“, „My Romance“, „Where Or When“ und natürlich „Blue Moon“.