Irving Berlin (1888-1989) verkörpert in beispielloser Weise den American dream – vom singenden Kellner zum Millionär. Er schrieb Melodie und Texte für über 1.500 Songs. Titel wie „Blue Skies“, „White Christmas“, „Always“, „How Deep Is The Ocean“ sind Standards im besten Sinne geworden, nicht zu vergessen „Alexander’s Ragtime Band“ aus dem Jahr 1911.

Über Irving Berlin sagte Jerome Kern: "Irving Berlin has no place in American music, he is American music!"